16. Juli 2019

Industrie 4.0 – Neue industrielle Standortbedingungen und Wandel von Wertschöpfungsketten durch Digitalisierung?

Ganz im Gegensatz zur einer aktuellen Debatte über neue Entwicklungschancen inländischer Produktionsstandorte, eine mögliche Rückverlagerung ins Ausland verlagerter Produktion und dem Wandel globaler Wertschöpfungsketten durch die Digitalisierung und Industrie 4.0, ist das Wissen darüber bislang sehr begrenzt. Offen ist, ob Industrie 4.0 tatsächlich zu einer Aufwertung des deutschen Produktionsstandortes führen kann und inwieweit eine solche Entwicklung politisch gefördert werden kann? Der geplante Workshop soll daher, einen Beitrag zur Beantwortung dieser Fragen leisten. Darüber hinaus soll der weitere wissenschaftliche wie auch politische Austausch zu dieser Thematik angeregt werden.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Hier finden Sie den Programmflyer (pdf).

Datum: 16. Juli 2019, 10.30 – 16.15 Uhr

Ort: Akademie der Wissenschaften, Palmenstr. 16, 40217 Düsseldorf, Diskussionssaal