20. November 2016

Fit für Industrie 4.0? Theoretische Analyse und empirische Untersuchung von Qualifizierungs- und Weiterbildungserfordernissen in Unternehmen des Spitzenclusters it´s OWL

Prof. Dr. Swetlana Franken, Fachhochschule Bielefeld

Lotte Prädikow, Fachhochschule Bielefeld

Miriam Zurmühlen, Fachhochschule Bielefeld

 

Laufzeit: 01.09.2016 - 31.08.2018

Für eine erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 ist es erforderlich, die Auswirkungen auf die Beschäftigung und Kompetenzanforderungen zu untersuchen sowie Konzepte zur personalpolitischen und qualifikatorischen Begleitung der Industrie 4.0 zu erarbeiten. Das Projekt hat die Untersuchung der Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Berufsbildungserfordernisse der Industrie 4.0 in den Unternehmen des Spitzenclusters it’s OWL zum Gegenstand, um fundierte Handlungsempfehlungen für die adäquate Qualifizierung der Beschäftigten verschiedener betrieblicher Ebenen und Funktionsbereiche sowie für die notwendigen institutionellen Voraussetzungen zu formulieren. Die enge Zusammenarbeit und der Austausch im Rahmen des Projekts zwischen it’s OWL, regionalen Verbänden, Unternehmen und den beteiligten Hochschulen (FH Bielefeld und TH Köln) verspricht Synergieeffekte sowie die Möglichkeit einer Begleitung der Unternehmen bei der Einführung von Industrie 4.0 Systemen. 

Weitere Details finden Sie auf der Internetseite des Projekts und im Flyer.

(Schwerpunkt: Tätigkeits- und Qualifikationsentwicklung)