29. Mai 2017

Die Bedeutung der Arbeitsorganisation im Kontext der Digitalisierung von Arbeit – am Beispiel der Einfacharbeit in der Logistik

Prof. Dr. Eva-Maria Walker (Alanus Hochschule)

Laufzeit: 01.05.2017 - 31.01.2018

Sowohl allgemein auf die Produktion als auch insbesondere auf die Logistik bezogen wird argumentiert, „einfache“ Arbeit sei im Unterschied zu qualifizierter Arbeit prädestiniert, vollautomatisiert zu werden. Die Untersuchung geht dagegen davon aus, dass (1.) verschiedene Entwicklungspfade von einfacher Logistikarbeit denkbar sind; und dass (2.) auch Arbeit, die keine Berufsausbildung voraussetzt und die in der Logistik einen wesentlichen Anteil der Beschäftigung ausmacht, unter jeweiligen betrieblichen Bedingungen gestaltet wird. Deshalb werden in der Untersuchung denkbare Entwicklungspfade von einfacher Arbeit mit betrieblichen Bedingungen in Relation gesetzt und Logistikarbeit im Hinblick auf die Frage analysiert, welche Ressourcen und welche Handlungskonstellationen gegeben sind, (a) im Fall eines Digitalisierungsprojekts, das auf Automation abzielt; und (b) im Fall eines Digitalisierungsprojekts, das auf qualitative Anreicherung einfacher Arbeit abzielt.